Persönliches

Das Zentrum meines Interesses war seit jeher der Mensch. So studierte ich Ethnologie (Sozialanthropologie), um mehr über die Menschen und ihre Kulturen in aller Welt zu erfahren.

 

Während meines einjährigen Auslandstudiums in Barcelona konnte ich mit vielen Einheimischen, aber auch mit vielen anderen Austauschstudentinnen und -studenten Kontakte knüpfen.

 

Durch meine langjährige berufliche Tätigkeit im Asylbereich lernte ich zudem Menschen aus aller Welt kennen und kam mit ihren Kulturen, Denkarten und Verhaltensweisen in Berührung.

Alle diese äusserst bereichernden Erfahrungen und Begegnungen bewirkten einerseits, dass ich mir meiner eigenen Kultur stärker bewusst wurde, und andererseits eröffneten sie mir eine Fülle von möglichen Formen des Mensch-Seins.

 

Immer mehr interessierte mich der einzelne Mensch, sein Befinden, sein Potenzial und seine Entwicklung, und so fand ich schliesslich den Weg zum Gesundheitsbereich beziehungsweise zur Kinesiologie.

 

  • geboren 1975
  • aufgewachsen in Windisch / AG, als dritte Tochter frankophoner Eltern
  • wohnhaft in Bern seit 1999